Blog
09
08
2018

Vorstellung Sankt Petersburg

Eine Verbindung mit Tradition: Zwischen Dresden und Sankt Petersburg wird die Städtepartnerschaft schon über 55 Jahre gelebt und gepflegt.  Auch beim Dresden Rowing Cup hält die Verbindung. Erneut schickt die russische Metropole zwei Universitäts-Boote nach Dresden – und der Erfolg soll wiederholt werden. Es war ein spannendes Rennen, in dem sich „St. Petersburg II“ von Startplatz drei auf den zweiten Rang ruderte. Die Freude war dementsprechend groß. Der Achter „St. Petersburg I“ musste am Ende mit dem sechsten Rang vorliebnehmen. Beide Teams brennen auf die Revanche und wollen einen starken Wettkampf zeigen.

Mit dieser Besetzung geht St. Petersburg I an den Start:

Steuerfrau: Elizaveta Kabeshova
Aleksei Prudius
Aleksandr Arenkov
Nikita Kopyt
Andrey Illarionov
Nikita Titov
Mikhail Smetankin
Nordin
Mikhail Tokov

Mit dieser Besetzung geht St. Petersburg II an den Start:

Steuerfrau: Julia Fedorkova
Evgenii Kvasov
Ivan Gerk
Oleg Konotopov
Alexey Shmelev
Valerii Furin
Vitalii Vakulenko
Artem Lisitsyn
Sergey Smirnov